GEMMAF und GAMMAF planen Zusammenschluss

Die Weltverbände IMMAF und WMMAA haben es vorgemacht: Im Laufe des Jahres hatten beide ihre Zusammenarbeit und Fusion bekannt gegeben, um die Vision, dass MMA olympisch werden kann, zu ermöglichen. Vorher hatten sich beide Weltverbände im entsprechenden Gremium (GAISF) gegenseitig blockiert.

Ein ähnliches Bild zeigte sich auf nationaler Ebene, wo jahrelang GEMMAF und GAMMAF konkurriert haben und so das effektive und effiziente Vorankommen des Sports in Deutschland sowie eine mögliche Anerkennung erschwert haben.

Nach einem ersten Treffen der Vorstände bei der IMMAF-Europameisterschaft in Bukarest, fand gestern ein zweites Treffen statt, in dem sich darauf geeinigt wurde, dass zukünftig eine Zusammenarbeit von GEMMAF und GAMMAF stattfinden soll. Mit vereinten Kräften wird es leichter fallen, den Sport in Deutschland nachhaltig zu entwickeln.

Wir wissen, dass dies ein großer Schritt ist, der vor allem Chancen bietet und für die Entwicklung des Sports in Deutschland von enormer Bedeutung ist.

UNSERE PARTNER

KONTAKTIEREN SIE UNS

Bei Fragen, Anregungen oder Kritik, sind wir jederzeit unter der E-Mail
support@gemmaf.de erreichbar. Oder Sie benutzen einfach unser Kontaktformular.

SOCIAL MEDIA

X