Julia Dorny mit klarem Ziel: Gold!

Die Berlinerin Julia Dorny ist ebenfalls für die German Mixed Martial Arts Federation auf Medaillenjagd bei den IMMAF – International Mixed Martial Arts Federation Weltmeisterschaften. Nach zwei Silber- und zwei Bronzemedaillen soll es nun endlich die Goldmedaille werden. Für dieses Ziel tritt Julia nicht mehr wie bisher im Federgewicht, sondern eine Gewichtsklasse höher, also im Leichtgewicht, an. Davon verspricht sie sich, dass das Gewicht-Machen während der Wettkampfwoche weniger an ihr zehren wird und sie ihr volles Potenzial abrufen kann.

Die ursprünglich aus dem Judo kommende Athletin repräsentiert das Gym Sportschule Randori-Pro von Trainer Lutz Heyden. Im Judo repräsentierte sie Deutschland in der Junioren-Nationalmannschaft und sie ist außerdem in der Judo-Bundesliga aktiv. Zusätzlich hat sich die erfolgreiche “IMMAF-Veteranin” nicht nur einen Namen in der deutschen und internationalen MMA-Szene gemacht, sondern auch in der Sumo-Szene. So gewann sie bei den Sumo Europameisterschaften 2016 eine Bronzemedaille und trat bei den World Games 2017 für Deutschland an. Ihre verbesserte Stabilität möchte Julia nun einsetzen, um sich gegen ihre Wettbewerberinnen im Leichtgewicht durchzusetzen.

Wir sind sicher, dass Julia in der neuen Gewichtsklasse noch bessere Leistungen abrufen und ihren Standpunkt verteidigen kann – und zwar auf dem obersten Treppchen!

UNSERE PARTNER

CONTACT US

Bei Fragen, Anregungen oder Kritik, sind wir jederzeit unter der E-Mail
support@gemmaf.de erreichbar. Oder Sie benutzen einfach unser Kontaktformular.